Wasserbehandlung des Heizungswassers.

Vorschriften und Normen in der Schweiz.

Heizungswasser nach SWKI BT 102-01, Richtlinie des Schweizerischen Vereins für Gebäudetechnik-Ingenieure.

Seit dem 1. April 2012 bestehen in der Schweiz neue Vorschriften für die Füllwasserqualität aller Warmwasserheizungen. Nur bei Einhalten dieser Richtwerte übernimmt der Lieferant die Garantie. Zudem gewährleistet dies einen langfristig hohen Wirkungsgrad.

Verantwortung

Verantwortlich für die Füllwasserqualität ist der Unternehmer (gemäss SIA 384/1 und SWKI Richtlinie BT 102-01). Durch die Abnahme der Heizung geht die Verantwortung an den Eigentümer über. Der Heizungsfachmann ist in der Pflicht diese Anforderung einzuhalten.

Werte

Das Heizungswasser in der Heizung soll weniger als 5°f Härte und einen Leitwert unter 200 μS/cm aufweisen. Jegliches Nachfüllwasser muss unter 1°f Härte und 100 μS/cm sein. Das Heizungswasser muss in jedem Fall demineralisiert werden. Der geforderte pH-Wert liegt zwischen 8.2 und 10.0 und wird erst 2 – 3 Monate nach der Füllung mit Frischwasser erreicht.

Gewährleistung der Garantiezeit des Heizungssystems.

Die meisten Hersteller verknüpfen ihre Gewährleistung für die Komponenten an die Einhaltung der Wasserqualität.

Analysen

Das Füllwasser muss vor der Befüllung des Systems analysiert werden (Art. 5, SWKI BT 102-01.

Erste Kontrolle des pH-Wertes nach 2 Monaten, spätestens bei der jährlichen Wartung. (Art. 4.2.2 c, SWKI BT 102-01).

Die Wasseranalyse ist zu protokollieren. (Art. 5 SWKI BT 102-01).

Anwendung

Bei den heutigen Öl- und Gas-Brennwertgeräten sowie bei den Wärmepumpen ist die Wasserbehandlung des Heizungswassers vorgeschrieben.

Nur noch bei einzelnen Heizkesselfabrikaten, kann auf die Wasserbehandlung verzichtet werden.

SCHUTZMITTEL FÜR ZENTRALHEIZUNGEN

MC1+ PROTECTOR (PDF)

Das hochwirksame Mittel MC1+ von ADEY, dem Hersteller des marktführenden MagnaClean®-Filters, verhindert sowohl Korrosion als auch Kalkablagerungen in der Anlage und ist sowohl für geschlossene als auch offene Zentralheizungsanlagen geeignet.

Das Produkt MC1+ schützt die Zentralheizung deutlich besser als ein 100 Liter Standard-Inhibitor, denn er erhält den Schutz auch bei einem späteren Teilablass des Wassers im System. Konzipiert für einen besseren Schutz von Anlagen, mit durchschnittlicher Größe, von 15 Heizkörpern, 125 Liter Wasser oder 100 m² Fußbodenheizung.

  • Verhindert Kalkablagerungen
  • Von führenden Heizkesselherstellern freigegeben
  • Trägt zur Aufrechterhaltung des Anlagenwirkungsgrads und zur Reduzierung der Heizkosten bei
  • Geeignet für alle Metalle und andere Materialien, die normalerweise im Heizungsbau verwendet werden

Vor dem Einfüllen des Heizungsschutzes

REINIGER FÜR ZENTRALHEIZUNGEN

MC3+ CLEANER (PDF)

Der leistungsstarke Reiniger MC3+ von ADEY ist ein hochwirksamer, schneller und effektiver Universalreiniger für ihre Zentralheizungsanlage. Er entfernt Korrosions -und Magnetitablagerungen. Er ist für alle geschlossenen und offenen Zentralheizungsanlagen geeignet.

Der Zentralheizungsreiniger MC3+ ist ein neuer, rasch wirkender und kraftvoller chemischer Reiniger, der speziell für das Entfernen von magnetischen und nichtmagnetischen Rückständen in Zentralheizungsanlagen entwickelt wurde.

Konzipiert für eine bessere Entfernung von Rückständen bei Anlagen durchschnittlicher Größe und reinigt Anlagen mit bis zu 15 Heizkörpern, 125 Liter Wasser oder 100 m² Fußbodenheizung.

  • Neutraler Universalreiniger (neutral und ungefährlich)
  • Entfernt Rostschlamm und Ablagerungen und stellt die Effizienz von bereits existierenden Anlagen wieder her
  • Stellt die Heizeffizienz vorhandener Anlagen wieder her, auch während des normalen Heizbetriebes
  • Zur Verwendung nach BS7593:2006
  • Für alle Heizungsanlagen und Wassertypen geeignet
  • Geeignet für alle Metalle und andere Materialien, die normalerweise im Heizungsbau verwendet werden
  • 100 % biologisch abbaubar

Zur Wasserbehandlung der optimale Filter.

Magnetflussfilter Affolter.

ADEY ist die marktführende Magnetflussfilter-Marke.

FÜR JEDE ANWENDUNG DER OPTIMALE FILTER

Unser Produktsortiment von Magnetflussfiltern ist das größte in der Branche, von dem MagnaClean Micro2, dem kompaktesten Filter auf dem Markt, bis hin zum 6-Zoll MagnaClean Industrial Filter für Anwendung in gewerblichen Heizungsanlagen.

Vorteile für Kunden:

  •  Sofortiger laufender Schutz der Anlage
  • Gesenkte Heizkostenrechnungen - bis zu 6 % pro Jahr
  • Reduzierte CO2-Emissionen
  • Reduzierte Wartungskosten
  • Erweiterte Systemlebensdauer
  • Keine laufenden Betriebskosten

Schneller Einbau in die Rohrleitung und hervorragender Schutz für die Zentralheizung.

Vorteile für Installateure:

  • Rohreinbau – in nur zwei Minuten
  • Kompakte Montage bei eingeschränkten Platzverhältnissen
  • Ablassventil mit geringem Querschnitt – einfachere Wartung und Dosierung
  • Verbesserte Ventile – größere Zuverlässigkeit
  • Doppelte Umkehrung der Strömungsrichtung – maximiert das Auffangen von Nassschmutz (Schlamm)
  • Schnellmontageverbinder zur schnelleren Wartung
  • Hochleistungsdichtungen
  • Entlüfterbaugruppe
  • Vielseitige Einbauoptionen

Professional 2

Prospekt (PDF)

MagnaClean Professional2 wurde vom Branchenführer Adey entwickelt, der im Bereich der magnetischen Filterung Pionierarbeit geleistet hat. Filter von ADEY schützen bereits mehr als 1,5 Millionen Heizungsanlagen in britischen Haushalten und entfernen praktisch 100% des in allen Zentralheizungsanlagen als Schwebstoff vorhandenen schwarzen Eisenoxidschlamms (Magnetit), der dort zu erheblichen Schäden führt.

Der in die Rohrleitung einsteckbare Filter verlängert nicht nur die Betriebslebensdauer der Zentralheizungsanlage, sondern reduziert auch den Wartungsaufwand und die Heizkostenrechnungen. Zusätzlich reduziert er CO2-Emissionen.

Nach Oben
Nach Unten